Erdnüsse helfen gegen Erdnussallergie

Erdnussallergie - Therapie durch Erdnüsse Erdnussallergie - Therapie durch Erdnüsse (© jd-photodesign - Fotolia.com)

Erdnuss-Allergiker können jetzt hoffen. Wissenschaftler aus England haben anscheinend ein Heilmittel gegen die Erdnussallergie gefunden und zwar die Erdnuss selbst. Sehr kleine Dosen, welche man sich oral verabreichen soll, werden Wunder wirken. An hundert Kindern haben Forscher eine Sensibilisierungstherapie getestet. Die Kinder litten alle unter einer Erdnussallergie.

Im Fachmagazin The Lancet wurden die Ergebnisse veröffentlicht. Das Forschungsteam rund um Andrew Clark von der Universität Cambridge haben sich mit dieser Form der Allergie beschäftigt. Die orale Therapie soll eine Entlastung für alle Eltern mit Kindern, die auf Erdnüsse allergisch reagieren, sein.

Es wurden 99 Kinder zwischen 7 und 16 Jahren betreut und täglich wurde ihnen eine minimale Dosis von Erdnusspulver verabreicht. Nach sechs Monaten konnten die Kinder 800 Milligramm Pulver vertragen. Dies sind ungefähr fünf Nüsse. Die Erfolgsquote liegt somit bei 84 bis 91 Prozent. Eines von fünf Kindern hatte allerdings trotzdem noch leichte allergische Reaktionen. Meist war dies ein Jucken im Mund.

Zehn Millionen Menschen leiden unter einer Erdnussallergie

Die Kinder konnten nach der Behandlung mehr Erdnüsse vertragen als eh schon in Snacks oder Essen enthalten ist. Die Eltern brauchen dann keine Angst mehr haben, dass die Kinder an einem lebensbedrohlichem Schock erleiden. Das Verfahren sollte allerdings nicht alleine zu Hause angewandt werden, nur unter Aufsicht. Außerdem sind noch einige Forschungen nötig um ein richtiges Ergebnis zu erhalten.

Jedes 50. Kind leidet unter der Erdnussallergie. Zehn Millionen Menschen weltweit sind davon betroffen und dies mit schlimmen Folgen. Es können nicht nur geschwollene Lippen auftreten, sondern auch Atemnöte und Schocks die tödlich sein können. Vor einigen Jahren wurde das Verfahren bereits in Berlin getestet und 14 von 23 Kindern reagierten sehr positiv auf die Therapie.