Der Darm hat viele Aufgaben

Über den Darm wird nicht viel gesprochen; schon die Darmspiegelungen sind für die meisten Menschen mehr als lästig. Dabei ist der Darm eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper. Im Körper hat jedes Organ bestimmte Funktionen, die es in Einklang mit anderen Organen erfüllt. Es ist eine komplexe Verbindung, welche die Organe im menschlichen Körper bildet. Erkrankt ein Organ wie beispielsweise der Darm, sind alle anderen Organe davon betroffen.

Der Verdauungstrakt

Zum Verdauungstrakt gehören Magen und Darm, wobei der Darm neben der Verdauung, Ausscheidung auch Energie bereitstellt, den Körper entgiftet und für die Immunabwehr zuständig ist. Nicht umsonst wird der Magen-Darm-Trakt auch der „main battleground“ oder Hauptkampfplatz genannt. Auf diesem Kampfplatz wird gegen viele Krankheiten gekämpft und diese Kämpfe auch entschieden. Die Verdauung beginnt jedoch nicht im Darm, sondern bereits im Mund. Die Nahrung gelangt in den Magen, wo sie mit Salzsäure gesäubert und desinfiziert wird. Hier beginnt auch die Verdauung von Eiweiß. Die nächste Station der Nahrung ist der Dünndarm, wo durch Enzyme der Bauchspeicheldrüse die einzelnen Bausteine der Nahrung wie Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß aufgespaltet werden. Die Leber beteiligt sich an diesem Prozess mit Gallensaft. So gespalten können die Nährstoffe vom Blut und dem Lymphsystem aufgenommen und transportiert werden.

Darmflora

Von der Darmflora wird viel geredet, doch die wenigsten Menschen wissen, wie sie funktioniert. Die Darmflora besteht aus etwa 100 Billionen von Mikroorganismen wie Kleinstlebewesen und Bakterien. Klein ist die Oberfläche der Darmflora mit ihren etwa 200 m2 nicht. Sie hat etwa die Größe von einem Tennisplatz, wenn man sie ausbreiten würde. Die Mikroorganismen sind mit dem Stoffwechsel beschäftigt, den sie auf eine hohe Leistung bringen. Vorhandene Substanzen werden verbraucht, neue müssen gebildet werden. Die größte Anzahl der Bakterien leben im Dickdarm. Hier spalten sie die Nahrungsbestandteile wie Ballaststoffe, Zellwände von Getreide auf, die unverdaut in den Dickdarm gelangen.

Gruppen der Bakterien

Anaerobier und Aerobier bilden die beiden großen Bakterien-Gruppen. Der Unterschied besteht zwischen diesen Gruppen besteht hauptsächlich an ihrem Sauerstoff-Bedarf. Aerobier brauchen zum Leben Sauerstoff, während Anaerobier nur dann leben können, wenn kein Sauerstoff vorhanden ist. Im Darm haben beide Gruppen eine Balance, diese ist für einen intakten Darm die Grundvoraussetzung. Im Dickdarm sind mehr Bakterien vorhanden als im Dünndarm, wobei im Dickdarm der sauerstoffarme Lebensraum überwiegt.

Die Dickdarmflora und ihre Funktion

In erster Line hat die Dickdarmflora eine Barriere-Funktion. Sie schützt vor Fremdsubstanzen. Sie spaltet wichtige Ballaststoffe, ist für die Ernährung der Hautzellen der Darmschleimhaut und der Energieversorgung sowie für die Vitaminproduktion zuständig.