Krankheiten

Todesfalle nichtinfektiöse Krankheiten

13. Juli 2014

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) äußert sich in einer aktuellen Pressemitteilung darüber, wie wenig im Kampf gegen nichtübertragbare Krankheiten getan wird. Dazu zählen etwa Krebserkrankungen, Herz- und Kreislauf-Beschwerden, Diabetes oder Lungenleiden. Im Fachjargon werden die nichtinfektiösen Krankheiten als " Non-communicable diseases" - kurz "NCD" bezeichnet. [Weiterlesen]

Darminfektionen erhöhen sich rasant

11. Juli 2014

Die deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) berichtet in der neuen Ausgabe der „Zeitschrift für Gastroenterologie“ darüber, dass sich die Zahl derer, die an einer schweren Darminfektion leiden, dramatisch erhöhte. [Weiterlesen]

Das Ebola-Virus wütet in West-Afrika

28. Juni 2014

Es wurde 1976 am Ebola-Fluss in Zaire, der heutigen demokratischen Republik Kongo entdeckt: das todbringende Virus "Ebola". Seit seiner Entdeckung brach es immer wieder aus und viele Menschen mussten ihr Leben lassen. [Weiterlesen]

HIV-Infektion – vieles hat sich geändert

20. Juni 2014

Es ist noch gar nicht lange her, genauer - bis in die 1990er Jahre wurde schwangeren Frauen eine Abtreibung empfohlen, wenn sie HIV-infiziert waren. Immerhin bestand die Gefahr, dass dem Kind kein normales Leben möglich sei. Diese Zeiten sind vorbei. [Weiterlesen]

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

9. Juni 2014

Bei der Posttraumatische Belastungsstörung handelt es sich um eine psychische Erkrankung. Es ist die verzögerte Reaktion der Psyche auf ein extrem belastendes Ereignis. Dabei kann es sich um eine Naturkatastrophe handeln, eine äußerst bedrohliche Lage im Sinne von Gewaltverbrechen, ein Unfall, aber auch Kriegsverbrechen. [Weiterlesen]

Nachteile des Rauchens

7. Juni 2014

Das Zigarettenrauchen wirkt sich zweifellos nachteilig in nahezu allen Bereichen des Lebens aus. Zum einen muss man den gesundheitlichen Aspekt betrachten, ebenso soziale und finanzielle Auswirkungen. Jedem Raucher sind die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durchaus bekannt, dennoch werden sie nur allzu oft nicht wirklich [Weiterlesen]

Die Grippegefahr ist noch nicht überstanden

2. Juni 2014

In diesem Winter gibt es nicht so viele Grippeerkrankungen wie in den Vorjahren, trotzdem gibt es bisher noch keine Entwarnung. Wenn man sich an das Jahr 2012 erinnert, damals hat die Grippesaison erst Mitte Februar begonnen. Das Robert-Koch-Institut gibt nach wie vor noch keine Entwarnung. Die Entwicklung der Grippewelle kann [Weiterlesen]
1 2 3